Frühlingsfahrt nach Bourges.

Besonders beeindruckt war die AWO - Reisegruppe von der Kathedrale St. Etienne in Bourges. Foto AWO (Foto: AWO Lechhausen)

AWO –Ortsverein Lechhausen besucht Partnerstadt.

Bevor man zu den langjährigen Partnern in Bourges fuhr, erlaubte sich die Reisegruppe der Arbeiterwohlfahrt Lechhausen noch einen kleinen Abstecher in die französische Hauptstadt Paris. Bei einer Stadtrundfahrt mit Führung zu den bekannten Sehenswürdigkeiten von Paris ließ man den Flair der Stadt schon auf sich wirken. . Die Mittagspause im Künstlerviertel Montmartre hinterließ genauso bleibende Eindrücke wie Tags darauf das Museum im Chateau d‘ Auvers. Dort wurden Bilder impressionistischer Maler wie Monet, Renoir usw. in effektvoller digitaler Weise präsentiert.
Mit einem kleinen Abstecher über Schloss Versailles wurde Bourges angesteuert. Der erste Tag dort, der Vatertag. Was bietet sich da in Frankreich besser an als der Besuche einer Weinkellerei. Im Töpferdorf La Borne bestanden die Möglichkeit eines Bummels und der Besuch der Töpferwerkstätten. Vom bekannten Weinort Sancerre, genossen die Reisenden die herrliche Ausblicke über das hügelige Umland, die Weinberge mit den berühmten Weißwein und die große Schleife der Loire. Beim Stadtrundgang beeindruckte besonders die fünfschiffige Kathedrale mit ihren fünf Eingangstoren. Auch die schmalen Gassen mit ihren Fachwerkhäusern sowie der Park luden zum Schlendern und Verweilen ein. „Unsere Partnerstadt ist immer eine Reise wert!“ waren sich die Augsburger AWO-Mitglieder einig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.