Kulturelles Großangebot im Augsburger Nordosten.

Die Truppe von "Mänäptehoi" begeisterte das Publikum in der Projektschmiede schon zweimal. Foto Blöchl

Die Qual der Wahl am Wochenende. 

Normalerweise ist das Angebot an kulturellen Aktivitäten im Augsburger Nordosten überschaubar. Am kommenden Wochenende haben alle Theater- und Musikinteressierten aber eine große Auswahl und müssen sich entscheiden, welche Stil- und Kunstrichtung sie bevorzugen.


Die Theatertruppe der Lechhauser Kolpingfamilie bringt die Kriminalkomödie . „Kommissarin Yildirim und die Entführung der Patrona Bavarie“ auf die Theaterbretter. Am Freitag 10., Samstag 11., Freitag 17. und Samstag 18. November wirdt es jeweils um 19 Uhrspannend im Pfarrsaal St. Elisabeth. Karten für Euro 8.-unter Tel. 0821-792862 oder kartenservice.kolping@googlemail.com.

Schon zum dritten Mal gastiert das Theater „Mänäptehoi“ in er Projektschmiede in der Hanauer Straße 6. Die Truppe ist immer für interessantes und anregendes Theater gut. „Gespräche nach einer Beerdigung“ lässt wieder einige schräge und unerwartete Dialoge und Pointen erwarten. Nach der Beerdigung ihres Vaters führen die Geschwister Nathan, Edith und Alex zusammen mit Onkel Pierre, dessen Frau Julienne und seiner ehemaligen Geliebten Elisa Gespräche über die Vergangenheit und suchen so die Zukunft. Die Premiere findet am Samstag 11. November um 19:30 Uhr, weitere Vorstellungen am Sonntag 12. November um 18 Uhr, sowie am Freitag 17. und Samstag 18. November um 19:30 Uhr. Der Eintritt kostet 12.- Euro, Reservierungen unter 0821/90723190 oder email@projekt-schmiede.info.

Ein besonderes Konzert gibt es am Samstag, 11. November um 20 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr In der alten Schlosserei in der Humboldtstraße 7. Sphärische Klänge mit Handpan, Cajon, Akkordeon, Gitarre und Glockenspiel bietet „ SPHÄRENSCHMIEDE live“. Die Handpan, ein rundes Instrument aus Metall mit eingehämmerten Tonfeldern, gespielt mit Händen und Fingern, mit metallisch-obertonreichem Klang bietet dazu besonders viele Möglichkeiten. Neben guter Laune bitte wenn mögich auch einen eigenen Stuhl mitbringen. Für hungrige Mäuler auch eine kleine eigene Brotzeit für die Pause, Für Getränke ist gesorgt, auch für wärmenden Punsch. Wer will, kann sich dafür eine eigene Tasse mitbringen. Nicht vergessen: Es ist ein Werkstatt-Konzert! Für warme Füße sorgen...auch wenn die Werkstatt soweit wie möglich temperiert sein wird. Der Eintritt ist frei, Spenden sidn natürlich erwünscht.

„Vorsicht – Lachgefahr!“ heißt es in der Firnhaberau. Mit dem Lustspiel „ BOEING – BOEING „, einem Stück in 3 Akten von Marc Camoletti in der neuen Fassung von Alfred Maschnigg, starten die „Theaterleut‘‘ des TSV Firnhaberau’ unter der Regie von Wilfried Schmid einen neuen Angriff auf die Lachmuskeln der Besucher. Die Innenarchitektin Patrizia, charmant, selbstbewusst, alleinstehend, in München lebend, hat ein Arrangement getroffen, das ihre Freundin Doris, die aus der Provinz zu Besuch angereist kommt, bewundernd ein „ Perpetuum mobile der Liebe“ nennt. Patrizia ist mit drei Herren gleichzeitig „verlobt“, von denen sich natürlich jeder für den einzigen hält. Wie ist das möglich? Das Stück zeigt, welche Irrungen und Wirrungen eine solche Konstellation mit sich bringt. Die Premiere findet am Samstag, 11. November um 20 Uhr im Neuen Hubertushof in der Firnhaberau statt. Weitere Vorstellungen sind am Freitag, 17. und Samstag 18. November jeweils um 20 Uhr und am Sonntag 19. November um 18 Uhr. Karten zu Euro 12.- gibt es im Vorverkauf unter Telefon: 0821/ 70 54 66 („Die Oase“) und 0821/ 5 69 93 60 („Lechfrisör“).

Die Komödie „Diesmal etwas mit Niveau!“ von Andreas Heck stet auf dem Programm der „Theaterer“ von der Pfarrei Christkönig in der Hammerschmiede. Die Premiere findet am Samstag 11. November um 19:30 im Pfarrheim Edith Stein in der Neuburger Straße 274 statt. Weitere Vorstellungen am Sonntag 12. November um 17 Uhr, und am Samstag 18. November um 19:30 Uhr und am Sonntag 19. November um 17 Uhr. erwachsene zahlen Euro 10.-, Kinder von 6 – 16 Euro 5- Verbandliche Kartenreservierung unter Tel. 0821-704414.

Nun haben die Kunstinteressierten die Qual der Wahl – aber sicherlich wird jeder etwas für seinen Geschmack finden. Oder man kann sogar an jedem
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.