Mehr Lesespaß für Lechhausen.

Die Kinder der Klasse 4 a sind gern in der Bücherei - von vorne links freuen sich Peter und Ales, 2. Reihe Melis und Jonas sowie Jannine dahinter. Foto Blöchl
Auch wenn sie etwas abgelegen und gar nicht so einfach zu sehen ist – die Stadtteilbücherei in der Blücherstraße 1 in Lechhausen ist ein wichtiger Bestandteil des schulischen und kulturellen Lebens im Stadtteil. Da manchmal geäußerte Urteil dass bei Kindern und Jugendlichen „Lesen out ist“ bestätigt sich zumindest hier nicht. Mit Begeisterung sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 a der Luitpoldschule bei der kleinen Feier zur Ausdehnung der Öffnungszeiten der Bücherei dabei und gestalten ein kleines Programm für die Ehrengäste, unter ihnen Bildungsreferent Hermann Köhler, der Leiter der Neuen Stadtbücherei Manfred Lutzenberger, aus dem Stadtrat Sieglinde Wisniewski und Klaus-Dieter Huber, der Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei Buchhändler Kurt Idrizovic und der Rektor der Goethemittelschule Gerhard Schmid. Köhler betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des Lesens für Integration und kindliche Entwicklung, wies auf die hohe Förderung der Stadt für die Stadtteilbüchereien und auch die Zentrale hin. Die Leiterin der Lechhauser Bücherei Martina Kein verwies stolz auf die Steigerung der Ausleihzahlen um 23 % zwischen 2014 und 2015, sie erwähnt stolz die vielfältigen Programme wie z.B. das Bilderbuchkino oder den Lesespaß Lechhausen, die vor allem von den Kindern sehr gut angenommen werden.

Öffnungszeiten mehr als verdoppelt.

Die Bücherei bietet ein großes Angebot.15.000 Medien, darunter auch Musik-CDs, CD-ROMs, DVD-Spielfilme, Hörbücher, Konsolen- und Brettspiele werden angeboten. 2 kostenlose Internetarbeitsplätze stehen zur Verfügung. Mit Schulen und Kindertagesstätten gibt es enge Kooperationen wie z.b. bei Rallyes und Führungen, ein Lesegärtchen lädt zum Schmökern und Entspannen ein. Es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei.
Der gestiegenen Nutzung des Angebots wird nun durch eine mehr als Verdoppelung der Öffnungszeiten reagiert. Statt bisher 11 kann man sich zukünftig 23 Stundne ind er Woche mit Lesestoff aller Art versorgen. Jetzt kann man Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 13 – 18 Uhr, Mittwoch und Freitag jeweils von 10 – 14 Uhr.in die Bücherei kommen. Möglich wurde das durch eine Umorganisation in der Zentrale der Stadtbücherei, dadurch stehen jetzt 4,5 Kräfte für Lechhausen zur Verfügung. Martina Kein und ihr Team sind sich sicher dass in Lechhausen auch in Zukunft viel gelesen werden wird. Die Schülerinnen und Schüler aus der Luitpoldschule wünschten sich auf jeden Fall mehr Leselust durch mehr Besuche in der Bücherei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.