Spiel und Spaß beim Faschings- und Freizeitclub Augsburg

Augsburg: Neuer Hubertushof | „Super Mario“ übernahm die Animation beim Kinderball des Faschings- und Freizeitclub Augsburg

Der FFC Augsburg bot vielen Kindern einen vergnügten Faschingsnachmittag mit über drei Stunden Spaß und Unterhaltung. Kinder und auch ihre Eltern hatten fantasievolle Kostüme ausgewählt. Clowns, Cowboys, Eisprinzessinnen, Indianer aber auch ein Pirat waren unter den zahlreichen Maskeraden vertreten. Die besten Verkleidungen erhielten sogar einen Preis.

„Super Mario“ führte mit seinen fleißigen Helferlein Benjamin, einem rosa Pelikan und einem Monster, sowie den Mädels und Jungs aus der Showtanzgruppe durch das Programm. Auch Prinzessin Hanna I. und Prinz Thomas VI. waren natürlich dabei und halfen den kleinen bei Spielen wie Eierlaufen, die Reise nach Jerusalem oder Tauziehen. Auch sie sorgten bei den Kindern für viel Spaß und Spannung.

Es war wirklich für jeden etwas dabei. Und wenn es von „Super Mario“ hieß: „Achtung, 3-2-1 Boden putzen“ dann kamen alle zusammen und durften den Boden, den der Süßigkeitenregen befallen hatte, wieder reinigen.

Natürlich zeigten auch die FFC-Youngsters ihr diesjähriges Showprogramm. Mit ihrem Motto „Saloon Wiki Wah Wah“ animierten sie die kleinen Zuschauer mit Hits wie „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ oder dem bekannten Lied „Cowboy und Indianer“ zum Mitmachen. Auch das FFC-Männerballett trat als dicke Indianer auf und sorgte bei den Kindern für Gelächter.

Auch die Eltern hatten sichtlich Spaß an einer Polonaise die die Prinzessin anführen durfte. Es war ein gelungener Nachmittag, den die kleinen und großen Gäste bis zum Schluss sichtlich genossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.