Theateruraufführung in der Firnhaberau.

Augsburg: Neuer Hubertushof | Wer glaubt, dass Senioren zum alten Eisen gehören wird in der Komödie „Die Rollator – Gang“ von Ulla Kling eines Besseren belehrt.
Die drei Rentner und Freunde Käthe, Eduard und Erwin wollen es noch einmal so richtig krachen lassen und nach Kanada, Thailand und Mallorca reisen. Das nötige Kleingeld dazu wollen sie sich im Nachbarhaus beschaffen. Ein „genialer“ Plan wird geschmiedet, war doch Erwin jahrelang Ableser im Nachbarhaus und weiß somit ganz genau, wo man im Keller durch die Wand bohren muss, um beim Juwelier rauszukommen. Gebohrt wird vom Keller der Nachbarin Prestele aus, auf die kein Verdacht fällt, da sie bettlägerig pflegebedürftig ist. Käthe kümmert sich um sie und kann somit den Kellerschlüssel besorgen; Erwin und Eduard schaffen sich zur Tarnung, um gebrechlich zu erscheinen, jeweils einen Rollator an. Alles scheint bestens geplant zu sein! Doch in ihrer Vorfreude machen die beiden übermütigen Rentner auf der Straße eine Rollator - Rallye und fahren dabei Frau Bichl so heftig vom Rad, dass jetzt die Polizei ins Haus kommt. Von nun an wird´s brenzlig für die drei, denn der junge Polizist wird immer misstrauischer und hellhöriger…
Die Uraufführung der kriminalistisch angehauchten Komödie in 3 Akten wird bei der Premiere am Samstag 12. November um 20 Uhr im „Neuen Hubertushof“ uraufgeführt. Weitere Vorstellungen dann am 18./19. um 20 Uhr und am 20. November, um 18 Uhr. Kartenvorverkauf: „Die Oase“ Tel.: 0821/ 70 54 66
„Ihr Lechfrisör“ Tel.: 0821/ 5 69 93 60.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.