Traumabend im Advent.

Wann? 17.12.2016 19:00 Uhr

Wo? Alte Schlosserei, Humboldtstraße 7, 86167 Augsburg DE
Sarah Hieber und Fred Brunner werden auch dieses Jahr wieder für eine träumerische Stimmung in der alten Schlosserei sorgen. Foto Blöchl
Augsburg: Alte Schlosserei |

„Trödelmarkt der Träume“ in der Alten Schlosserei.


Mit „Werkstatt-Konzert" möchte Rosi Seitz mit Unterstützung der Lechhauser fachbais die alte Schlosserei ihrer Familie in der Humboldtstraße zu neuem Leben erwecken und als Kultureinrichtung in Lechhausen etablieren. Das wunderschöne Ambiente der alten Werkstatt bietet ein besonderes Flair, wie sich auch Oberbürgermeister D. Kurt Gribl bei der Feier der Fachbasis zum 25 – jährigen Jubiläum überzeugen konnte. Bereits im letzten Jahr begeisterten die Sängerin Sarah Hieber und der Pianist Fred Brunner, die in der "staden Zeit" vor Weihnachten die vertonten Texte von Michael Ende zum Klingen beim „Trödelmarkt der Träume“ zum Klingen brachten. In diesem Jahr wird das Duo zusätzlich von Markus Halder (Rhythmusinstrumente) begleitet. Der Trödelmarkt findet am Samstag, den 17. Dezember um 19 Uhr In träumerischer Atmosphäre in der "Alten Schlosserei Seitz" - Humboldtstraße 7 statt. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der Musiker und zum Aufbau der „Kulturwerkstatt“ sind willkommen. Da die Ausstattung noch nicht ganz den modernen Standards entspricht empfiehlt es sich, das „kleine Schwarze“ oder den Smoking im Schrank zu lassen und sich warm anzuziehen oder auch eine Decke mitzubringen. Ein mitgebrachter eigener Stuhl sichert auf jeden Fall einen Sitzplatz. Für kalte und warme Getränke ist gesorgt. Wer mag, kann aber gerne weihnachtliches Gebäck oder andere Schmankerl mitbringen. Rosi Seitz, die Betreibern der Schlosserei möchte auch eine kleine "Wort-Werkstatt" einrichten. Dazu kann und soll jeder Ein Gedicht oder einen persönlich wertvollen Spruch kann zur Gestaltung mitbringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.