Viel Kultur in Lechhausen.

Gerhard Siegl begleitet zum 9. Male mit seiner Gitarre das Programm bei der "Kultur am Lagerfeuer". Da er vorher nicht weiß, was aus dem Publikum kommt, muss er viel improvisieren. Foto Blöchl

Eine größere Auswahl aus einem kulturellen Angebot haben die Lechhauser Musik- und Theaterinteressierten am kommenden Wochenende.

 

Am Freitag 15. September um 20 Uhr und am Sonntag 17. September um 19 Uhr gastiert das Theaterensemble „EIGEN&ARTIG“  mit „The Clean House“ von Sarah Ruhl“ auf der Bühne der Projektschmiede in der Hanauer Straße 6.  Die Besucher können sich über eine poetische Tragikomödie über die Absurdität des Lebens, geplatzte und neue Träume, die Liebe und das Sterben - und die Suche nach dem perfekten Witz freuen. Infos und Reservierung unter kontakt@eigenundartig.de oder email@projektschmiede.info oder Tel. 0176-10784461.

Am Samstag 16. September ab 19 Uhr  hat man die Qual der Wahl. In der Projektschmiede findet zum 9. Mal die "Kultur am Lagerfeuer", veranstaltet von der SPD Lechhausen statt. Moderator Hans Blöchl und sein langjähriger musikalischer Begleiter Gerhard Siegl sind gespannt, welche Programmpunkte die Besucher wieder präsentieren werden. Bisher gab es immer ein unterhaltsames und spannendes Programm.Der Eintritt ist frei. 

Parallel dazu lädt die Alte Schlosserei, Humboldtstraße 7, zum nächsten Werkstattkonzert. Um 19:30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, steht ein Doppelkonzert von MUSIQUE IN ASPIK und den Schwäbischen Wirtshausmusikanten auf dem Programm in der WERKwirkSTATT der alten Schlosserei Seitz. Wenn möglich bitte Stühle mitbringen, 
Getränke stehen gegen eine  Spende zur Verfügung, eine Brotzeit für die Pause kann gerne mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei, Spenden werden natürlich gerne angenommen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.