Viele Kinder im Theater.

Auch die Kinderoper "Kannst Du pfeifen Johanna?" des Theaters Augsburg fand ein begeistertes Publikum. Foto A. E. Schaefer (Foto: E.A. Schaefer)

Kinder- und Jugendtheaterwochen ein Erfolg.

Das Theater Augsburg und das städtische Kulturhaus abraxas haben eine positive Bilanz der ersten Augsburger Kinder- und Jugendtheaterwochen gezogen, die von 6. bis 20. März im Kulturhaus abraxas stattfanden. Das Kulturhaus abraxas ist das Zentrum für Kinder- und Jugendkultur der Stadt Augsburg, in dem sechs freie Kinder- und Jugendtheatergruppen regelmäßig mit Förderung der Stadt Augsburg spielen. Alle diese Gruppen – FaksTheater, Junges Theater Augsburg, Klexs Theater, Märchenzelt, Moussong Theater mit Figuren und Theater Fritz und Freunde – waren bei den Augsburger Kinder- und Jugendtheaterwochen vertreten. Hinzu kamen Gastspiele der Schaubühne Augsburg und des Theaters Augsburg – beide vor ausverkauftem Haus. Auch bei anderen Vorstellungen ließen sich durch die Einbindung in ein gemeinsames Programm überdurchschnittliche Besucherzahlen verzeichnen. Anlass für die Augsburger Kinder- und Jugendtheaterwochen war der Welttag des Kinder- und Jugendtheaters am 20. März, der von der ASSITEJ (Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche) veranstaltet wird. Am 20. März macht die ASSITEJ weltweit die bildungs-, sozial- und kulturpolitische Relevanz des Theaters für junge Zuschauer*innen deutlich. Die Augsburger Aktion wurde sogar in der international verbreiteten Pressemitteilung des ASSITEJ-Weltverbands erwähnt. Nicoletta Kindermann, Theaterpädagogin am Theater Augsburg und Initiatorin der Kooperation, und Gerald Fiebig, Leiter des Kulturhauses abraxas, sind aufgrund des Erfolgs dieses neuen Formats bereits im Gespräch über eine Fortsetzung der Kooperation zum Welttag im nächsten Jahr.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.