Warmer Regen für den Flößerpark.

Mit der Förderung wird es weitergehen am Flößerpark und die Liegen am "Lechstrand" bald nicht mehr so allein stehen. Foto Blöchl

Förderung durch Bund und Land treibt Projekt voran.

Eine erfreuliche Mitteilung für Lechhausen von der Bayerischen Staatsregierung. Staatssekretär Johannes Hintersberger aus Lechhausen teilt in einer Presseerklärung mit, dass es für das Projekt am Lech 504.000 € aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Zukunft Stadtgrün' geben wird. „Ich freue mich sehr über die Mitteilung unseres Bauministers Joachim Herrmann und die wichtige Förderung des Flößerparks“, erklärt Hintersberger. „Damit ist auch die nächste Finanzierungsstufe für diese grüne Oase in Lechhausen gesichert.“ Mit dem neuen Städtebauförderungsprogramm 'Zukunft Stadtgrün' können in diesem Jahr in Schwaben sechs Städte und Gemeinden mit rund 1,8 Millionen Euro unterstützt werden. Zusammen mit den eigenen Mitteln investieren die schwäbischen Programmkommunen rund drei Millionen Euro in die grüne Infrastruktur ihrer Heimat. Mit diesem Programm sollen die Städte und Gemeinden dabei unterstützt werden, mehr öffentlich zugängliche Grün- und Freiflächen zu schaffen, die die Lebens- und Wohnqualität steigern und die barrierefreie Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger ermöglichender Lech mit seinen Uferbereichen gehört zu den wichtigsten Grünräumen im Stadtteil Lechhausen. Durch die Forderung wird das Projekt einen weiteren wichtigen Schub erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.