Weihnachten auch an die Tiere gedacht.

Auch Schulleiter Gerhard Schmid ließ sich zu süßen Teilchen verführen. Die Kinder v.l. Eyla, Marmin, Iilayda, Marwa und Joy freut es. Foto Blöchl

Spendenaktion der Goethe - Mittelschule.

Man denkt an den Festtagen natürlich an die Familie und die Freunde. Man beschenkt sich, manchmal sogar mit Haustieren. Auch für Menschen in Not in Deutschland und anderswo wird gesammelt und gespendet. Das ist auch gut so, wenn in einem doch ziemlich reichen Land auch andere, denen es weniger gut geht, gedacht wird. Viele Menschen haben Haustiere, für manche sind sie der einzige Halt im Leben. Wenn es ihnen aus welchen Gründen auch immer materiell oder gesundheitlich schlecht geht, leiden oft die Haustiere darunter. Zu wenig Futter, kein Geld für tierärztliche Betreuung – das Leid der Menschen überträgt sich auf die Tiere. Darauf wollten Schülerinnen und Schüler der Goethe – Mittelschule in Lechhausen aufmerksam machen. Mit einer Spendenaktion haben sie für die „Tierfutternothilfe Augsburg“ gesammelt. Dieser Verein will Hilfe leisten, wenn Tiere aufgrund von Problemen ihrer Besitzer Not leiden. Damit Haustiere nicht zu Tierheimtieren werden, ausgesetzt werden oder sterben müssen unterstützt er sie. Für Menschen gibt es die „Tafel“, bei Tieren will der Verein helfen. Die Kinder hatten selbst Muffins gebacken und Kinderpunsch mitgebracht. Die Lechhauser Bäckerei Mück hatte Kuchen spendiert. In der großen Pause war dann der Andrang groß, vielleicht auch, weil es statt der „gesunden Pause“ mal was Süßes, eher nicht so Gesundes gab, wie eine Lehrerein schmunzelnd meinte. Der Punsch war ziemlich schnell ausgetrunkene, auch die süßen Teilchen fanden ihre Liebhaber. Und für die Tierfutternothilfe kam ein schönes Sümmchen zusammen, mit dem vielen Tieren geholfen werden kann.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.