Ulrike Bahr führt Schwaben-SPD

Ulrike Bahr (8.v.r.) leitet jetzt die SPD in Schwaben. Foto Blöchl

Nach dem erzwungenen Rücktritt von Linus Förster hatte die Augsburger SPD-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr die schwäbische SPD bereits kommissarisch geführt. Beim Parteitag in Neu-Ulm wurde sie nun mit fast 90 % der Stimmen offiziell gewählt.

Als Stellvertreter fungieren Petra Beer aus Memmingen, Annette Lucker aus Dinkelscherben, MdB Karl -Heinz Brunner aus Illertissen sowie Christoph Schmid aus Alerheim. Die ambitionierte Stadtberger Landtagsabgordnete Simone Strohmayr scheiterte knapp. Auch die Vorsitzende der Augsburger Stadratsfraktion, Margarete Heinrich, hat es bei der Wahl der Beisitzer nicht in den Bezirksvorstand geschafft. Ihr Fraktionskollege Florian Freund gehört dem Gremium an.

Neue Beschlüsse

Beschlossen wurden Anträge für mehr Steuergerechtigkeit, Unterstützung und Verbesserungen für Familien und die Forderung nach mehr Lehrern in allen Schularten. In einem Antrag der Jusos wurde eine andere Strategie im Umgang mit Fußballfans durch Politik und Polizei gefordert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.