ProVita Gesundheitszentrum neuer Partner der Augsburg Raptors

Bild v. l.: Daniel Metzler (Vorsitzender Raptors), Dr. med. Arthur Wengert, Guido Ritter (Geschäftsführer ProVita)

Mit dem Sponsor TRENDYone Fitness zur Vorsorge, dem Teamarzt Dr. med. Arthur Wengert und nun ProVita Augsburg, schließt sich für die Raptors der Kreis der sportlichen Vor- und Nachsorge sowie der aktiven Betreuung der Spieler. Erste gemeinsame Projekte zur Trainingssteuerung und Leistungsdiagnostik wurden bereits auf den Weg gebracht.

Das Gesundheitszentrum ProVita Augsburg ist die Adresse in Sachen Gesundheit. Seit rund 15 Jahren verbindet das ambulante Rehabilitationszentrum Medizin und Therapie. Das Spektrum umfasst neben der gesamten ambulanten Rehabilitationin den Fachbereichen Neurologie und Orthopädie auch Praxen für Ergotherapie, Krankengymnastik/Physiotherapie und Logopädie. Außerdem stehen zwei Bewegungsbäder sowie diverse Trainings- und Schulungsräume zur Verfügung.

Des Weiteren ist das Gesundheitszentrum bayernweit eines von insgesamt elf sportmedizinische Untersuchungs- und Beratungsstellen, die der Bayerische Sportärzteverband (BSÄV) und der Bayerische Landessportverband (BLSV) bis jetzt ins Leben gerufen haben. Die Ärzte bzw. Praxen sollen zur Verbesserung der Betreuung im Breiten-, Schul- und Vereinssport in Bayern beitragen. Um den hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, werden die Stellen einer strengen Zertifizierung unterzogen.

„Mit ProVita als neuen Partner und dem daraus ergebendem Gesamtpaket, können wir unseren Mitgliedern und aktiven Sportlern einen weiteren echten Mehrwert bieten“, so Daniel Metzler,Vorsitzender der Augsburg Raptors

Für die Spieler der Augsburg Raptors bieten sich daraus weitere Vorteile. Beispielsweise sind und werden Teamarzt Dr. Arthur Wengert und das ProVita Gesundheitszentrum im engen und direkten Austausch zusammenarbeiten. So kann auf die Vorsorge- und/oder den Regenerationsverlauf schnell, direkt und zeitnah positiv Einfluss genommen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.