Radsprinter machen Station in Augsburg.

Unmittelbar nach Beginn der Bahnradsportsaison, steht am kommenden Wochenende eine weitere Veranstaltung auf der Radrennbahn in Augsburg an. Bei den zweitätigen Wettkämpfen am 21. und 22. Mai tragen die besten Nachwuchssprinter aus Deutschland und Österreich beim Augsburger Sprintercup um den Peter-Krauß-Preis 2016 ihre Wettkämpfe aus. Unter den Teilnehmern befinden sich mehrere amtierende Landesmeister. Die Rennen der schnellen Sprinter haben bereits eine Tradition in der Radhalle, geht sie doch auf die guten Verbindungen der Vereinsführung, aus der Zeit der beiden Nachwuchstalente Michael Spieß und Dominik Harzheim, und dem Trainerstab des Bund Deutscher Radfahrer zurück.

In der Juniorenklasse gibt es wichtige Punkte für die Nominierung zur Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaft die im Juli in Italien bzw. in der Schweiz ausgetragen werden. Da die Bahn im Peter-Krauß-Velodrom Augsburg fast identisch mit der WM-Bahn in Aigle / Schweiz ist, erhofft sich der anwesende Bundestrainer Jörg Winkler aus Frankfurt / Oder wichtige Erkenntnisse über den Trainingsstand des Nationalkaders.

Ausgetragen werden im Radstadion an der Eisackstraße, die derzeit mit erheblichen finanziellen Aufwendungen in Bezug auf erforderliche Brandschutzmaßnahmen renoviert wird, am Samstag die Fliegerrennen und am Sonntag die Keirinwettbewerbe. Start ist am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 09.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos gibt es unter www. rsg-augsburg.de oder unter 0171/5079280.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.