Unter den besten drei in Schwaben

Lehrgangsleiter Andreas Loibl (rechts) gratuliert Klaus Mildenberger (links) zu seinem herausragenden Prüfungsergebnis.
Augsburg: bbw gGmbH |

bfz-Ausbilder Klaus Mildenberger erhält den Meisterpreis für seine außerordentliche Leistung bei der Logistikmeister-Prüfung

Nicht nur anhaltende Globalisierung und Verkehrswachstum machen aus der Logistik eine der Wachstumsbranchen der Gegenwart. So sind qualifizierte Fach- und Führungskräfte wie der Logistikmeister stark gefragt. Sie nehmen eine Schlüsselstellung im Unternehmen ein, da sie als Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, als Vermittler zwischen den Mitarbeitern und dem Management fungieren. Die zweijährige berufsbegleitende Ausbildung wird im Weiterbildungsträger bbw Augsburg angeboten, die Zwischen- und Abschlussprüfung nimmt die Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Einer der Teilnehmer dieses Logistikmeisterlehrgangs stammt aus den eigenen bbw-Reihen. Klaus Mildenberger arbeitet im bfz Augsburg – Mutterkonzern des bbw – als Ausbilder für Lagerberufe. Neben der praktischen Ausbildung von Jugendlichen im hauseigenen Lager betreut und qualifiziert er auch Umschüler, Langzeitarbeitslose, jugendliche Schüler und Flüchtlinge in verschiedensten Projekten. Dabei ist er für die individuelle Förderung von Teilnehmern, über die Vermittlung von Praktika bis hin zur Planung und Umsetzung von Unterricht und Seminaren zuständig.

Von 2015 bis 2017 durfte er im Logistikmeisterlehrgang die Rollen tauschen. An 62 Samstagen und in vier Blockwochen drehte sich bei ihm alles um Organisation, Personalleitung, Betriebswirtschaft, Technik und Mathematik.
Klaus Mildenberger hat bei seiner Abschlussprüfung ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Mit 93 von 100 Punkten ist er unter den besten drei Prüfungsteilnehmern in Schwaben. Hierfür wurde er mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Die Urkunde erhielt er, gemeinsam mit seinem Diplom beim Meistertag der IHK Schwaben in Augsburg.

„Ich kann die Weiterbildung nur jedem empfehlen, der in der Logistikbranche voran kommen will. Die hervorragenden Referenten und die wirklich gute Organisation des bbw spiegeln sich in meinen Prüfungsergebnissen wider. Aber auch meine Frau hat einen sehr großen Teil dazu beigetragen, dass dieses sehr gute Ergebnis möglich war. Ich bin allen Beteiligten sehr dankbar für den Support und die effiziente Vermittlung des Lernstoffes, der über die reine Prüfungsvorbereitung deutlich hinaus ging“ erzählt Klaus Mildenberger. Nicht alle Lehrgangskollegen, die begonnen haben, konnten wie Klaus Mildenberger durchhalten. Vier mussten aus unterschiedlichen Gründen abbrechen, zum Teil wegen räumlichen Veränderungen (Umzug), aber auch weil das Lernpensum zu hoch war.

Und doch haben alle angehenden Logistikmeister, die zur Prüfung angetreten sind, bestanden. Das spricht für ein durchdachtes Konzept und gute Trainer. Mit knapp 760 Unterrichtsstunden ist der Lehrgang im bbw durchaus auch kürzer im Vergleich zu anderen Anbietern.
„Unser Lehrgang ist sehr anspruchsvoll, bietet aber auch eine umfassende Grundlage für den späteren Beruf des Logistikmeisters. Bei uns geht Qualität vor Quantität“ fügt Lehrgangsleiter Andreas Loibl hinzu.

Sie möchten auch Ihren Meister machen? Gerne informieren wir Sie über unseren Lehrgang sowie die attraktiven Fördermöglichkeiten. Sprechen Sie uns an:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH Augsburg

Herr Andreas Loibl
Telefon: 0821 40802-198, E-Mail: andreas.loibl@bbw.de
Internet: www.bbwbfz-seminare.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.