10 Kilogramm Marihuana im Gepäck: Polizei nimmt 28-Jährigen fest

Schleierfahnder der Verkehrspolizei Augsburg haben 10 Kilogramm Marihuana im Koffer eines 28-Jährigen entdeckt. (Foto: Polizeipräsidium Schwaben Nord)

10 Kilogramm Marihuana haben Schleierfahnder der Verkehrspolizei Augsburg im Koffer eines 28-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen gefunden.

Die Fahnder kontrollierten am Montag einen Bus am Zentralen Omnibusbahnhof in der Biberbachstraße. Der Reisebus machte einen Zwischenstopp in Augsburg, bevor es ins Ausland weitergehen sollte. Im Rahmen der Personenkontrollen fiel den Polizeibeamten ein 28-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen auf, der bei seiner Befragung zum Reiseziel sowie zum mitgeführten Gepäck zusehends nervöser wurde. Warum dem so war, sollte sich bald herausstellen.

Nachdem die Fahnder in der Jackentasche des Mannes ein kleineres Stück Haschisch sowie ein Tierabwehrspray gefunden hatten, durchsuchten die Beamten natürlich auch die beiden mitgeführten Koffer des 28-Jährigen.Und dann zeigte sich letztlich auch der Grund für die Nervosität des Fahrgastes: In den Koffern befanden sich neben weiterem Haschisch im dreistelligen Grammbereich etwa 10 Kilogramm Marihuana.

Das Marihuana war in Einzelportionen von jeweils etwa einem Kilogramm aufgeteilt und in Plastikfolien eingeschweißt. Der 28-Jährige wurde vor Ort festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg erließ ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg am Dienstag Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts eines Verbrechens nach dem Betäubungsmittelgesetz und setzte diesen in Vollzug. Die weiteren Ermittlungen zum Tatgeschehen, vor allem zur Herkunft des Marihuanas, hat die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg übernommen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.