21-jähriger am Wochenende mehrfach in Arrest

Ein 21-jähriger beschäftigte die Polizei am Wochenende mehrmals. (Foto: Christoph Maschke)

Ein 21-jähriger Augsburger beschäftigte die Polizei Oberhausen am Wochenende mehrfach. Angefangen hatte es Samstagnacht, gegen 23:30 Uhr, kam es in einer Wohnung in der Hirblinger Straße zu einer Schlägerei unter den volltrunkenen Onkel und besagtem Neffen. Der Onkel erstattete nach der Auseinandersetzung bei der Polizei in Oberhausen Anzeige. Bei der Abklärung vor Ort sollte der mit über 2 Promille alkoholisierte Neffe die Wohnung verlassen und nach Hause gehen. Seine Stimmung schwenkte jedoch nach dem Verlassen der Wohnung um und er musste zur Unterbindung weiterer Auseinandersetzungen in den Arrest verbracht werden. Hierbei leistete er Widerstand und beleidigte einen Polizisten.

Am Sonntagnachmittag ging es weiter. Wieder fand eine Party in der gleichen Wohnung mit den gleichen Gästen statt. Und wieder kam es zu einer Schlägerei zwischen Onkel und Neffen und wieder erschien der Onkel bei der Polizei in Oberhausen.

Vor Ort wurde der wieder mit mehr als 2 Promille alkoholisierte Neffe angetroffen und in Begleitung seiner Mutter nach Hause geschickt. Davor beleidigte er auch wieder einen der einschreitenden Polizeibeamten.

Kurze Zeit später fuhr der Neffe mit einem Fahrrad in Schlangenlinien wieder zu der Wohnung zurück und stürzte mitten auf der Straße vor den Augen der noch vor Ort befindlichen Polizisten. Bei ihm wurde in der Folge eine Blutentnahme vorgenommen und er wurde wieder in den Arrest verbracht.

In der Summe muss sich der 21-Jährige jetzt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, mehrere Körperverletzungs- und Beleidigungsdelikte und wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Ob die zwei Nächte in Folge in der Arrestzelle zu einer Verhaltensänderung führen ist fraglich.

von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.