Betrunkene leisten Widerstand gegen Polizisten

Eigentlich wurde die Polizei wegen einer Kopfnuss alarmiert. Dann jedoch gerieten im Beisein der Beamten mehrere Betrunkene aneinander. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung an der Haltestelle Bärenwirt ist die Polizei am Dienstag gegen 23 Uhr gerufen worden.

Hier hatte zunächst ein 25-Jähriger einem Unbekannten eine Kopfnuss verpasst. Der unbekannte Geschädigte war bei Eintreffen der Streifen jedoch nicht mehr vor Ort.
Im Beisein der Polizei kam es dann aber zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 25-jährigen Frau und einem 18-Jährigen. Der 26-jährige Freund der Frau wollte seine Freundin beschützen und verpasste deshalb dem 18-Jährigen einen Faustschlag.
Daraufhin wurde der 26-Jährige durch die Polizeibeamten gefesselt, dabei verhielt er sich ruhig. Seine 25-jährige Freundin wollte die Maßnahme jedoch verhindern und versuchte, die Polizisten wegzuziehen. Aus diesem Grund wurde auch sie gefesselt.
Der 18-Jährige sollte aufgrund seiner Aggressivität ebenfalls gefesselt werden. Hierbei leistete er massiv Widerstand, wehrte sich und beleidigte die Polizeibeamten. Ein Alkoholtest war nicht möglich, der junge Mann wurde anschließend in den Polizeiarrest gebracht.
Das Pärchen wurde zunächst ebenfalls in die Arrestanstalt des Polizeipräsidiums gebracht, nach kurzer Zeit wurden sie jedoch wieder entlassen und zur Untersuchung der Verletzungen ins Krankenhaus Haunstetten gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.