BMW bleibt im Asphalt stecken

Ein BMW-Fahrer ist mit seinem Wagen im Beton stecken geblieben. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)
Bauarbeiter haben am Mittwoch in der Donauwörther Straße Asphaltarbeiten durchgeführt und die Straße war durch Absperrzeichen und Security-Mitarbeiter abgesichert. Ein BMW-Fahrer, der die Absperrungen ignorierte und auch nicht auf Zurufe und Winken der Mitarbeiter reagierte, saß daraufhin mit seinem Wagen im frischen Asphalt fest.

Nachdem das Auto mit einem Abschleppunternehmen aus dem Asphalt „gerettet“ werden musste, stand auch die Straßenbahnlinie 4 mehrere Minuten still.

Der Schaden an dem Auto beläuft sich auf 1000 Euro, der Sachschaden an der Baustelle kann derzeit nicht abgeschätzt werden.

Das Verwarnungsgeld in Höhe von 25 Euro dürfte den BMW-Fahrer am geringsten treffen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.