Heftige Kneipenschlägerei in Oberhausen: 30-Jähriger wirft mit Barhocker

Ein 30-Jähriger hat sich in einer Kneipe in Oberhausen mit zwei Gästen geprügelt. Die Polizei hat den Mann festgenommen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)


- Zu einer heftigen Schlägerei ist es am Sonntag in einer Kneipe in Oberhausen gekommen. Das teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit.

Zwei 20 und 19 Jahre alte Männer betraten gegen 4.45 Uhr eine Kneipe in der Donauwörther Straße, als ein 30-jähriger Gast unvermittelt einen Barhocker auf den 20-Jährigen warf. Der Geschädigte ging durch den Angriff zu Boden und wurde dort liegend von dem massiv alkoholisierten Beschuldigten, der eine Atemalkoholkonzentration von über 2,8 Promille aufwies, weiter getreten und geschlagen. Der Angegriffene konnte leicht verletzt mit seinem Begleiter aus der Kneipe flüchten und die Polizei verständigen.

Als die Polizeibeamten an der Kneipe eintrafen, war gerade die nächste Schlägerei zwischen dem Beschuldigten und einem weiteren Kneipengast im Gange. In diesem Fall war jedoch der 30-jährige Beschuldigte auf der Verliererseite.

Sein 21-jähriger Kontrahent schlug ihm derart hart mit der Faust ins Gesicht, dass er mit einer stark blutenden Platzwunde im Gesicht vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste.

Auch der 21-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss, die Durchführung eines Atemalkoholtests war ihm nicht mehr möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.