Schwerer Verkehrsunfall auf der B 17

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich auf der B 17 ereignet. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)
Eine 62-jährige Fiat-Fahrerin und ein 37-jähriger Lkw-Fahrer waren am Freitag gegen 8 Uhr nebeneinander in südlicher Fahrtrichtung auf der B 17 unterwegs.

Der Lastwagenfahrer befand sich auf der linken Fahrspur und wollte auf den rechten einscheren. Dabei übersah er wohl die rechts neben ihm fahrende Frau, die vor Schreck über den näherkommenden Laster das Lenkrad nach rechts riss und so kurz vor der Anschlussstelle Bärenkeller gegen eine Tunnelwand prallte.

Von dort wurde der Fiat wieder nach links und vor den Lastwagen geschleudert, weshalb die Frau über eine Länge von circa 30 Metern zwischen dem Laster und der Tunnelwand entlanggeschleift wurde.

Die Fahrbahn war für die Dauer von etwa 15 Minuten komplett blockiert und obwohl danach der Verkehr auf einer Fahrspur wieder langsam anrollen konnte, staute es sich bis zur vollständigen Räumung der Unfallstelle bis 9.30 Uhr mehrere Kilometer bis auf die A 8 zurück.

Die Fiat-Fahrerin zog sich mehrere Prellungen zu, zur weiteren Abklärung wurde sie in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt und konnte seine Fahrt fortsetzen.

Der entstandene Sachschaden bewegt sich im unteren fünfstelligen Bereich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.