Überfall auf Sparkasse: Räuber hatte eine Pistole

Ein bewaffneter Täter hat am Donnerstagabend bei einem Überfall auf die Sparkassenfiliale in der Kreutzerstraße (Oberhausen) Bargeld im fünfstelligen Bereich erbeutet. (Foto: Christoph Maschke/Symbolbild)

Ein bewaffneter Täter hat am Donnerstagabend bei einem Überfall auf die Sparkassenfiliale in der Kreutzerstraße (Oberhausen) Bargeld im fünfstelligen Bereich erbeutet.

Kurz nach Geschäftsschluss gegen 18 Uhr stand unvermittelt ein maskierter Mann neben einer 45 Jahre alten Angestellten der Bank. Diese hielt sich in einem Nebenraum auf und war gerade dabei, Geld zu zählen. Der Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole und forderte sie auf, ihm die Geldscheine auszuhändigen. Die Bankangestellt kam dieser Aufforderung nach und händigte Bargeld im fünfstelligen Bereich aus. Anschließend flüchtete der Täter und verließ die Sparkassenfiliale über den Hintereingang.

Unklar ist derzeit, wie sich der Täter Zutritt zur Filiale verschaffte, da diese nach Geschäftsschluss vom Personal verschlossen wurde.

Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß. Er war komplett dunkel gekleidet und mit einer Sturmhaube maskiert. Das erbeutete Geld verstaute er in einem kleinen dunklen Rucksack. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.