Überfall auf Tankstelle: Bewaffneter Unbekannter auf der Flucht

Der Täter konnte einen dreistelligen Geldbetrag erbeuten und flüchtete bevor die Polizei eintraf. (Foto: Jaromír Chalabala-123rf.com/Symbolbild)

Ein maskierter Unbekannter hat am Montag eine Tankstelle in Kriegshaber ausgeraubt.

Gegen 20.35 Uhr wurde der Polizeieinsatzzentrale über Notruf mitgeteilt, dass die Aral-Tankstelle im Kobelweg soeben von einem maskierten Täter überfallen wurde.
Der unbekannte Mann hätte die Tankstelle über den Haupteingang betreten und die beiden diensthabenden weiblichen Angestellten mit einer silberfarbigen Pistole bedroht. Dann habe er "unter ständiger Bedrohung mit der Waffe" die Kasseneinnahmen gefordert, so der Polizeibericht.

Nachdem dem Räuber ein Bargeldbetrag im mittleren dreistelligen Eurobereich ausgehändigt wurde, flüchtete er in Richtung Kobelweg. Kunden hielten sich zum Zeitpunkt des Überfalls nicht im Verkaufsraum auf, eine der beiden Angestellten hatte sich vom Täter unbemerkt in eine nebenan gelegene andere Tankstelle in Sicherheit bringen können.

Eine anschließend sofort eingeleitete Fahndung nach dem unbekannten Räuber mit zahlreichen Streifen verlief laut Polizei negativ.

Der Mann wird wie folgt beschreiben:
"Circa 170 cm groß, kräftige Figur, bekleidet mit blauer Jacke mit Reißverschluss, schwarzer Hose, schwarzen Turnschuhen, war mit einer schwarzen Sturmhaube oder Mütze maskiert, sprach Deutsch, hatte eine dunkle Einkaufstasche mit Henkel dabei und war mit einer silberfarbigen Pistole bewaffnet."

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter Telefon 0821/323 3810.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.