Verkehrsunfall auf der B17: Motorradfahrer verletzt

Die B 17 war wegen Aufräumarbeiten bis 19.30 Uhr gesperrt. (Foto: Alexander Heinle)
Zu einem Verkehrsunfall ist es am Samstagabend auf der B17 in Fahrtrichrung Süden zwischen den Anschlussstellen Oberhausen-Süd (Holzweg) und Kriegshaber-Nord (Kobelweg) gekommen.

Eine 53-Jährige fuhr mit ihrem VW auf der rechten Fahrspur. Dahinter fuhr eine 42-jährige Frau mit ihrem Honda. Die Hondafahrerin wollte den VW überholen und zog nach links. Dabei übersah sie den von hinten auf der linken Fahrspur mit höherer Geschwindigkeit herankommenden BMW eines 21-Jährigen. Der BMW fuhr in den Honda, der ins Schleudern kam, vor dem VW über die rechte Fahrspur und die Ausfädelspur trudelte und schließlich im Grünstreifen zum Stehen kam. Der BMW streifte mit der rechten Seite die linke vordere Seite des VW und kam ebenfalls in der Ausfahrt zum Stehen.

Hinter dem BMW fuhr mit geringem Abstand ein 37-jähriger Kraftrad-Fahrer. Dieser stürzte infolge einer Gefahrenbremsung. Das Motorrad schlitterte über 100 Meter auf dem linken Fahrstreifen. Der Motorradfahrer wurde mittelschwer verletzt und kam ins Klinikum. Es entstand ein Sachschaden von rund 20000 Euro.
Die anderen Autofahrer blieben unverletzt. Die Bundesstraße war wegen Aufräumarbeiten bis 19.30 Uhr in Richtung Süden gesperrt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.