Ab Juli 2019 keine staatlichen Soforthilfen mehr für Opfer von Elementarschäden

Bürger müssen sich zukünftig selbst absichern

Die Bayerische Staatsregierung hat Ende März in einem Kabinettsbeschluss entschieden, Unwetter-Opfern ab Juli 2019 keine staatlichen Soforthilfen mehr zu gewähren. Da auch der Landkreis Augsburg in den vergangenen Jahren des Öfteren von Unwettern, Hochwasser und Starkregen betroffen war, empfiehlt das Landratsamt Augsburg seinen Bürgerinnen und Bürgern, sich in Risikogebieten mit dem Thema „Elementarschadenversicherung“ zu beschäftigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.