Altbewährtes mit frischem Wind.

Das kleine Engele hat Premiere. (Foto: Junges Theater)
Augsburg: Abraxas Kulturhaus |

Das Junge Theater startet in die neue Spielzeit - dazu gibt es nicht nur ein Fest, sondern auch himmlische Unterstützung

Mit der nun beginnenden Spielzeit 2016/17 hat sich der bereits vor einigen Monaten begonnene Wechsel in der Leitung des Jungen Theaters JTA vollendet. Peter Bommas, der langjährige Leiter des Hauses, hat sich in den Ruhestand verabschiedet und Susanne Reng und Volker Stöhr haben nun gemeinsam die Geschäftsführung übernommen. Beide füllen dabei weiterhin ihre früheren Aufgaben aus: Susanne Reng ist nach wie vor die künstlerische Leiterin des JTA, Volker Stöhr der Leiter des Theaterpädagogischen Zentrums TPZ, das ebenfalls zum Jungen Theater gehört. Da beide seit über zehn Jahren eng mit dem Haus verbunden sind, wird es keine harten Schnitte geben: „Wir freuen uns darauf, unsere Arbeit in gewohnter Qualität und Ästhetik mit unserem wunderbaren Team fortzusetzen“, so Susanne Reng. Zusätzlich gibt es ein paar neue Gesichter beim Jungen Theater: Christiane Kühn leitet das Betriebsbüro, Georg Sturm die Technik. Für die Kostüme ist Henriette Billmayer verantwortlich, Tina Bühner (Kulturmagd PR) unterstützt das Team in der Öffentlichkeitsarbeit. In neuem Gewand erscheinen zudem ab Herbst der Spielplan und die Webseite.


Eröffnungsfest am 8. Oktober, Premiere »Das kleine Engele« am 20. und 27. November.

Um Bewährtes und Neues zu würdigen und zu feiern, lädt das Junge Theater am 8. Oktober 2016 zu einer Feier ein: »Das Fest« bietet ab 16 Uhr Theater (»Anton & Lilli«, Eintritt frei) und ab 17.15 Uhr Zeit zum Reden, Spielen & Feiern in familiärer Atmosphäre. Es wird gegrillt – wer kommt, ist eingeladen, seinen Lieblingssalat mitzubringen. ab 20 uhr Tanzen: mit DJ Peter Bommas und dDJ Inspirace.

Der Spielbetrieb beginnt mit einigen bekannten Stücken aus dem Repertoire des Jungen Theaters – mit dabei sind die Kindertheaterstücke »Anton & Lilli – Das Leben ist ein Abenteuer« und »Giraffe, Krokodil und ziemlich viel Gefühl« sowie das Jugendstück »Der Boxer – Die wahre Geschichte des Hertzko Haft«, das als Kooperationsarbeit im Hoffmankeller des Theaters Augsburg gezeigt wird. An mobilen Theaterstücken gibt es im Herbst »Krass! Hauptsache radikal«, »Mobb-Stopp« und »Rotkäppchen auf der Flucht«. Die erste Premiere steht dann im November auf dem Programm: »Das kleine Engele« (nach dem Buch von Michael Moratti und Petra Götz, Wißner-Verlag) landet dann gleich auf zwei Bühnen! Das Kindertheaterstück feiert die »kleine« Premiere auf der Studiobühne des Jungen Theaters am 20. November und die »große« Premiere (dann mit Live-Musik von Jim Holzhauser) auf der Bühne im abraxas am 27. November Karten können ab sofort bestellt werden. Weitere Infos zu den Stücken im aktuellen Spielplan September bis Dezember 2016 und auf der Internetseite www.jt-augsburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.