Arbeiterwohlfahrt gegen Fremdenfeindlichkeit -Sommerfest im Bürgerhaus zur Eröffnung einer Veranstaltungsreihe

v.l. Klaus Kirchner, Margarete Heinrich und Werner Weishaupt. Foto Blöchl

Es war bunt, es war fröhlich und es war informativ – das Sommerfest der Arbeiterwohlfahrt Augsburg im Bürgerhaus Pfersee.



Der Sprecher der Geschäftsführung Werner Weishaupt, Kreisvorsitzender Bürgermeister a.D. Klaus Kirchner und seine Stellvertreterin die Fraktionsvorsitzende der SPD im Augsburger Stadtrat, Margarete Heinrich betonten: „Wir wollen klar Stellung beziehen für eine offene, tolerant und hilfsbereite Gesellschaft!“ Deshalb ist die AWO auch in der Hilfe für Flüchtlinge aktiv, das Bürgerhaus bietet z.B. viele Programme für und mit Geflüchteten an. Neben einem Musikprogramm boten Gruppen aus Syrien, der Türkei, Bengalen und anderen Ländern ihre Spezialitäten zum Probieren an. Aber auch ein bayrisches Kuchenbuffet, organsiert von der AWO Pfersee lockte die Besucher, die nicht ganz so zahlreich waren wie erhofft.

Wir sind das Volk – eine provozierende Ausstellung

Zusätzlich zum Festprogramm wurde eine Ausstellung eröffnet. Unterstützt von der Georg-von-Vollmar-Akademie hat sich der Fotograf Stefan Loeber mit dem Thema „Wir sind das Volk!?“ beschäftigt. Prominente wie der bekannte Kabarettist Christian Springer und Unbekannte, darunter auch Flüchtlinge, ließen sich fotografieren und interviewen. In einer Multimedia-Präsentation konnten die Interessierten sowohl die Fotos betrachten als auch die Interviews hören. Dabei waren nicht nur Unterstützer einer menschenfreundlichen Flüchtlingspolitik zu hören, es kamen auch durchaus kritische Stimmen zu Wort. Es blieben sicher bei jedem Betrachter und Zuhörer unterschiedliche Gedanken zurück. Der Eindruck, dass der Begriff „Volk“ genauso wenig zu fassen ist wie eine wie auch immer geartete „Leitkultur“ dürfte sich aber niemand verschlossen haben. Leider ist die Ausstellung nur kurz im Bürgerhaus zu sehen, sie geht bald auf Wanderschaft durch ganz Bayern.

Die AWO wird in den nächsten Monaten verschiedene Veranstaltungen zum Thema Islam, Zuwanderung und Integration anbieten,. Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch 28. Juni um 19 Uhr im Zeughaus statt. David Zekhariafamil und Korhan Erdön informieren und diskutieren das Thema „Islamismus und Radikalisierung – was können wir dagegen tun?“
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.