Hier ist jeder AndersWO!

v.l. Claudia Zerbe, Eckhard Rasehorn, Katrin Gunkel, Somja Mutter und Werner Mayer freuen sich über das neue Cafè. Foto Blöchl

Cafè im Christian – Dierig – Haus mit neuem Konzept.


„In einem Cafè wie hier sind alle anderswo!“ erläutert Heimleiterin Katrin Gunkel im Christian – Dierig – Haus der Arbeiterwohlfahrt, wie es zu dem etwas seltsamen Namen für das Cafè im Seniorenzentrum kam. Zur Eröffnung des neu gestatteten Begegnungsraumes hatten sich zahlreiche Bewohner des Hauses, Angehörige mit Familienmitgliedern und einige Besucher von äußern eingefunden. Neue Bilder, die einer der Initiatoren der mittlerweile bekannten Augsburger Friedenshäuschenmaler –sie haben im Übrigen bisher mehr als 100 000 ihrer Häuschen für gute Zwecke bemalt und verkauft - Werner Mayer, zusammen mit Patienten gestaltet hat, geben dem Raum eher den Charakter einer kleinen Galerie. Farbkräftige Bilder bringen eine künstlerische Note in den bisher eher funktional gestalteten Raum. Andreas, ein Handpanspieler, den die Leiterin des .Mehrgenerationentreffs Pfersee Claudia Zerbe spontan in der Fußgängerzone engagiert hatte, untermalte die kleine Feier zur Eröffnung mit seiner modernen aber sehr ansprechenden Begleitmusik Das Ziel der Umgestaltung war neben einer neuen künstlerischen Gestaltung auch,, Begegnungen zwischen Generationen und zwischen den Bewohnern des Hauses und Bewohnern des Stadtteils zu ermöglichen. Dazu sollen auch weiterhin offene Angebote für alle gemacht werden. Die Leiterin des Mehrgenerationentreffs, Claudia Zerbe, wies daraufhin, dass der MGT schon seit langem im Haus angesiedelt ist und vom Tanztee bis zum PC – Café aktiv ist. Auch die Gruppe der Friedenhäuschenmaler arbeitet seit langem im Haus. Nun sollen noch weitere Veranstaltungen angeboten werden, um den Charakter des Café‘s als Begegnungsort für alle, die einmal „AndersWO“ sein wollen, folgen. AWO - Geschäftsführer Eckhard Rasehorn und Sonja Mutter von der Betreiberfirma James & Hermine (Tochtergesellschaft der AWO) hoffen dass dieses Konzept erfolgreich ist und auf andere Senioreneinrichtungen übertragen werden kann. Das Café ist die ganze Woche geöffnet und kann auch für Veranstaltungen genutzt werden
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.