Kolping Kriegshaber: Fremde werden Freunde


Die Kolpingsfamilie Augsburg-Kriegshaber hatte zusammen mit dem Frauenbund und dem Verein Pro Mensch im Februar zu dem Vortragsabend "Flucht und Asyl" eingeladen. Die beiden Referentinnen der Projektgruppe "Fremde werden Freunde" des Kolpingwerkes Diözesanverband Augsburg gaben den circa 30 Anwesenden einen interessanten Überblick zu dem Thema Flucht und Asyl im Allgemeinen sowie dem Asylverfahren in Deutschland. Durch praktische Übungen wurde den Teilnehmern bewusst, was Heimat bedeutet und wie es sich anfühlt, am Rande der Gesellschaft zu stehen. Es war auch ausreichend Zeit für Fragen. Gleichzeitig wurde an diesem Abend der neu gegründete "Unterstützerkreis Asyl Kriegshaber" vorgestellt, der sich bereits um die Flüchtlinge im Stadtteil kümmert.

Der Kreis braucht noch dringend weitere Personen, die bei der Unterstützung der Flüchtlinge, zum Beispiel in Form von Hausaufgabenbetreuung oder Cafe International, mithelfen können.

E-Mail: asyl.kriegshaber@gmx.de

(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.