Mit neuer Technik alte Geschichte(n) in Kriegshaber anders erleben

Her sind die verschiedenen Stationen des Rundgangs aufgezeichnet. (Foto: JKMAS)
Augsburg: Ehemalige Synagoge Kriegshaber |

Audiovisueller Stadtrundgang in Kriegshaber gestartet. Die ehemalige Synagoge in Kriegshaber gibt nicht nur Zeugnis über eine lange dauernde jüdische Geschichte des ehemals österreichischen Dorfes. Sie wird immer mehr auch zu einem modernen kulturellen Zentrum in Kriegshaber.

Als Dependance des jüdischen Kulturmuseums in der alten Synagoge werden Ausstellungen, Konzerte und Vorträge organisiert. Dabei geht es nicht ausschließlich um jüdische Geschichte. Unvermeidlich ist auch die Einbeziehung des Umfeldes, sowohl räumlicher als auch ideeller Natur. Auch wenn heute nur noch die alte Synagoge und einige Häuser sichtbare Zeichen sind, findet man auch darüber hinaus viele Örtlichkeiten und Zeichen, die eng mit der Geschichte des Stadtteils und seiner Bevölkerung verbunden sind. Diese zugänglich und sichtbar zu machen, ist das Anliegen des neuesten Angebots.

Mit dem Multimediaguide die Geschichte entdecken


Die neueste Errungenschaft ist ein neuer, technisch auf neuestem Stand befindlicher Guide, mit dem man autonom durch Kriegshaber geführt wird. Ausgangspunkt ist die Synagoge, dort kann man die Geräte und eine Karte gegen ein Pfand leihen und sich dann individuell auf den Weg machen. Im Gegensatz zu einer Führung mit einer natürlichen Person kann man sein Tempo selbst bestimmen, sich mehr oder weniger Zeit nehmen die individuellen Interessen stärker berücksichtigen. Die Leiterin der Museumsdependance, Souzana Hazan, erläuterte bei der quasi „Einweihung“ der neuen Geräte Ziel und Inhalte des Projektes.

Erste Entdeckerin kam aus der Augsburger Innenstadt nach Kriegshaber

Insgesamt 7 Stationen im Stadtteil werde angelaufen, in der Synagoge selbst gibt es einige Stationen, zu denen es Bilder, Berichte von Zeitzeugen, Erläuterungen und Dokumente gibt. Eine wirkliche innovative Idee, mit der Geschichte wieder in den Mittelpunt gerückt wird. Schon am ersten Tag wurde das Angebot gut in Anspruch genommen, Maria Schuster, selbst in der Innenstadt wohnend, war nach Kriegshaber gekommen, weil sie sich für Geschichte interessiert. Sie war die erste „Kundin“, die das neue Gerät in Empfang nahm und ausprobierte. Der Geschichtsrundgang kann zu den Öffnungszeiten der alten Synagoge jeden Donnerstag von 14 – 18 Uhr und jeden 4. Sonntag im Monat von 13 – 17 Uhr unternommen werden. Unter der Telefonnummer 0821 – 51 36 58 können auch andere Termine vereinbart werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.