Radweg für die Stuttgarter Straße kommt.

Bald werden hier statt der LKWs die Radfahrer Vorfahrt haben. Foto Blöchl

SPD – Antrag positiv bewertet.

Lange hatte sich nichts gerührt. 2013 hatte der Oberhauser Stadtrat Dieter Benkard mit der SPD – Fraktion einen Antrag zur Schaffung eines Radwegs an der Stuttgarter Straße eingebracht. Die Situation dort ist wegen parkender LKWs für Radfahrer ziemlich gefährlich. Im April dieses Jahres hatte dann die SPD einen neuerlichen Antrag eingebracht. Jetzt kam die positive Antwort aus dem Baureferat.
Diese Antwort lässt hoffen. Schon 2013 war festgestellt worden, dass sich der Straßenraum der Stuttgarter Straße grundsätzlich für die Anlage einer Radverkehrsanlage eignet.
Nach dem verzögerten Eingang der Rückmeldung des Arbeitskreises „Fahrradstadt“ zu den Maßnahmenlisten wird nun die Bauverwaltung gemeinsam mit dem beauftragten Planungsbüro die Prioritätenlisten erstellen. Dabei wird die der Radweg Stuttgarter Straße mit hoher Priorität aufgenommen werden.. Die Oberhauser Bürgerinnen und Bürger können also hoffen, dass der Radweg bald Wirklichkeit wird. . Aufgrund der bekannt knappen Mittel der werden die von Radfahrstreifen abmarkeirt, die kostengünstigste Lösung. Damit wird das massenhafte Abstellen von von LKWs zugunsten von abmarkierten Radverkehrsanlagen eingeschränkt werden. Das erhöht auch die Sicherheit an den Kreuzungen aus den Nebenstraßen der Stuttgarter Straße. Auch wenn es etwas länger gedauert hat, nicht nur für die Radfahrer in Oberhausen ist es eine positive Lösung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.