Spende für Oberhauser Museumsstüble.

Freude über den Scheck bei Dr. Marianne Schuber.
Augsburg: Museumsstüble |

Stadtrat Dieter Benkard überreicht Scheck der Wohnbaugruppe.

Die Initiatorin und Leiterin des kleinen Oberhauser Heimatmuseums Dr. Marianne Schuber hatte zum traditionellen Bürgergespräch ins Museumsstüble eingeladen. Es war ziemlich eng und voll, als gleich zu Beginn Stadtrat Dieter Benkard einen Scheck über 1.000,-- € für das überreichen konnte.
Die Wohnbaugruppe Augsburg hat zu ihrem 90. Geburtstag eine Spendenaktion „90 Jahre , 90 Taten“ ins Leben gerufen. Damit werden 90 Projekte mit je Euro 1000.- unterstützt, die den Interessen der Allgemeinheit dienen. Benkard hatte das Museumsstüble für einen Spendenbetrag vorgeschlagen. Bisher finanziert die Initiatorin das kleine Museum zum Teil aus eigenen Mitteln. In den kleinen Räumen in der Zollernstraße können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über Oberhausen und seine Vergangenheit kundig machen.

Dann standen die dringenden Fragen, allen voran natürlich der sog. „Süchtigentreff“ in der Dinglerstraße“ im Vordergrund. Dieter Benkard bat die Anwesenden, nicht alles bereits im Vorfeld zu zerreden, sondern den Versuch zu starten. „Nachbessern kann man immer noch“, meinte er. Er verwies darauf, dass solche Projekte In anderen Städten funktionieren würden und sich die Stadt entsprechend Gedanken und Informationen eingeholt hätte. Einfach wiederein interessanter Nachmittag im Oberhauser Kleinod. .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.