Tage der offenen Ateliertür im Landkreis Augsburg

Gemeinschaftsausstellung namhafter bildender Künstler vom 20. bis 28. Mai in Schwabmünchen

„Kunst und Kultur sind für ein funktionierendes gesellschaftliches Miteinander unerlässlich und stellen somit eine Querschnittsaufgabe im Landkreis Augsburg dar“, so Landrat Martin Sailer. „Sie sind identifikations- und heimatstiftend und auch für einen attraktiven Wirtschaftsstandort unverzichtbar. Und nicht nur die reiche Kultur unserer Heimat ist dafür eine wahre Fundgrube, es hat sich in den vergangenen Jahren auch eine lebendige und großartige Kunstszene entwickelt. Wir verfügen über ein großes künstlerisches Potential und ich freue mich, dieses im Rahmen der Ateliertage unseren Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen!“

Viele bildende Künstler aus dem Augsburger Land haben sich regional und zum Teil sogar national einen Namen gemacht. Elf dieser Künstler haben sich erstmals dazu bereit erklärt, ihre Kunstwerke vom 20. bis 28. Mai 2017 in einer gemeinsamen Ausstellung in den Räumen des Kunstvereins Schwabmünchen (Bahnhofstraße 7 in Schwabmünchen) einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die teilnehmenden Künstler sind: Hubert Balze aus Aystetten, Andreas Decke aus Zusmarshausen, Andrea Groß aus Stadtbergen, Brigitte Heintze ebenfalls aus Stadtbergen, Norbert Kiening aus Diedorf, Harry Meyer aus Gessertshausen, Wolfgang Schenk aus Welden, Beatrice Schmucker aus Stadtbergen, Kersten Thieler-Küchle aus Schwabmünchen, Christina Weber aus Augsburg und Norbert G. Zagel aus Langweid.

Neben der Gemeinschaftsausstellung besteht zudem die Gelegenheit, alle beteiligten Künstler am 21. und 28. Mai jeweils von 11 bis 18 Uhr in ihren Ateliers vor Ort zu besuchen. Hier kann man ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen des künstlerischen Schaffens erhalten.

Dabei laden die über das gesamte Kreisgebiet verteilten Ateliers zu einer abwechslungsreichen Reise durch das Augsburger Land ein, bei der es zahlreiche künstlerische Facetten zu entdecken gibt. Denn die Bandbreite der Kunstwerke reicht von Malerei über Zeichnungen, Grafiken, Drucke bis hin zu Skulpturen, Plastiken und Installationen. Der Eintritt in die Gemeinschaftsausstellung ist ebenso wie der Besuch der Ateliers frei.

Nähere Informationen zum Gesamtprojekt erhalten Sie auch unter www.ateliers-landkreis-augsburg.desowie bei der Kultur- und Heimatpflege des Landkreises Augsburg unter Telefon 0821/3102-2547.

Öffnungszeiten der Tage der offenen Ateliertür:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 16 Uhr.
Donnerstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.