Verkehrt durch die Einbahnstraße

Die Eberlestraße in Pfersee ist jetzt in beide Fahrtrichtungen für Fahrradfahrer frei gegeben. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg


- Mit der Eberlestraße in Pfersee ist im Rahmen des Projektes Fahrradstadt eine weitere Einbahnstraße in Gegenrichtung für den Radverkehr geöffnet.

Seit Mitte vergangenen Jahres hat die Stadt Augsburg bereits 56 Einbahnstraßen auf die Möglichkeit der Freigabe in Gegenrichtung für den Radverkehr überprüft. 32 Einbahnstraßen in der Altstadt und im weiteren Stadtgebiet sind für die Freigabe angeordnet worden. Zug um Zug werden nun entsprechende Maßnahmen vor Ort umgesetzt: 21 Einbahnstraßen sind bereits geöffnet. Radlern bleiben damit oft Umwege erspart.

Auch die Eberlestraße ist nun zwischen der Kirchbergstraße und der Augsburger Straße in beide Richtungen für den Radverkehr befahrbar und sorgt für eine verbesserte Radweg-Verbindung zwischen Kriegshaber und Pfersee.

Die Öffnung erforderte neben Markierungsarbeiten, insbesondere an den Kreuzungspunkten, eine Anpassung der Beschilderung und der Lichtsignalanlage an der Augsburger Straße.

Nicht jede Einbahnstraße kann für den Gegenverkehr freigegeben werden. Voraussetzungen sind beispielsweise eine ausreichende Straßenbreite und ausreichende Ausweichmöglichkeiten, ein übersichtlicher Streckenverlauf mit erkennbaren Knotenpunkt-Bereichen, eine Ordnung des ruhenden Verkehrs sowie ein geringer Schwerverkehrsanteil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.