Von Schutzanzügen und Kartuschen

Landrat Martin Sailer besucht die Firmen Demharter und Ritter in Schwabmünchen

Von Einwegschutzanzügen aus Vliesstoff bis hin zu Schutzanzügen für den Chemie-Bereich, hat die Firma Demharter GmbH alles im Sortiment und stellt dabei sogar einen Teil der Produkte unter der Marke Wodes selbst her. „Wir möchten auch in Zukunft weiterhin sowohl stabil als auch kundenorientiert arbeiten und kundenorientierte Lösungen anbieten“, erklärte Geschäftsführer Wolfgang Demharter Landrat Martin Sailer und Schwabmünchens Bürgermeister Lorenz Müller bei deren Firmenbesuch.

Die ersten Denkanstöße für seine Produkte kamen Wolfgang Demharter bereits in früher Jugend. Später wählte der Geschäftsführer der Demharter GmbH den zweiten Bildungsweg und machte eine kaufmännische Ausbildung. Nachdem er in einigen Unternehmen Berufserfahrung gesammelt hatte, machte er sich mit seinen eigenen Ideen selbstständig.

Besonders angetan waren Landrat Martin Sailer und Bürgermeister Lorenz Müller auch von der Ideenschmiede des Unternehmens. Denn Innovationen werden bei Demharter groß geschrieben: in der eigenen Werkstatt versuchen die Arbeiter, Materialien und Schutzausrüstung zu optimieren, wobei sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. „Unser Personal haben wir nicht nach dem Abschluss, sondern explizit nach Teamfähigkeit und dem Potential im Bereich Innovationen ausgewählt“, erklärte Wolfgang Demharter.

Herzlich begrüßt wurden Landrat Martin Sailer und Bürgermeister Müller auch in der Firma Ritter GmbH.

Das Unternehmen wurde 1965 in Untermeitingen gegründet und siedelte 1997 nach Schwabmünchen um. Seither befindet es sich im Wachstum und kann heute 350 Mitarbeiter, darunter 15 Auszubildende, am Standort Schwabmünchen zählen.

Die Ritter GmbH hat sich auf die Herstellung und Entwicklung von Kunststoffspritzgussteilen für den nationalen und internationalen Markt spezialisiert. „Hierbei bilden drei Geschäftsfelder den Hauptkern“, erklärten die Geschäftsführer Ralf und Frank Ritter. Der Bereich Kartuschen ist für die Verpackungstechnik in der chemischen Industrie verantwortlich, der Bereich Medizinprodukte für Flüssigkeitshandlings im Labor und der Bereich Landscaping für innovative Produkte in der Parkplatz-, Event- und Reitplatzbefestigung sowie für Befestigungssysteme in Straßenbahnketten.

„Ich freue mich immer wieder, wenn ich familiengeführte Betriebe wie die Demharter GmbH oder Ritter GmbH kennenlerne. Denn sie sind ein Herzstück unseres zukunftsträchtigen Wirtschaftsstandorts Augsburger Land“, so Landrat Martin Sailer nach den Firmenbesuchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.