Youfarm in Pfersee weiht Funktionsgebäude ein

Gruppenbild zur symbolischen Schlüsselübergabe: von links Fördervereins-Prof. Klaus Meier, Peter Strößner von der Firma Attinger Namens der beteiligten Firmen, OB Dr. Kurt Gribl, Pädagogin Katharina Dannenbauer und youfarm-Leiter Frank Helbig. Fotos: KJF/Winfried Karg (Foto: Youifarm)
Augsburg: youfarm - Die Jugendfarm Augsburg |

10 Jahre nach Gründung des Fördervereins für die Jugendfarm im Augsburger Westen ist ein wichtiger Meilenstein erreicht: Bei einer feierlichen Segensfeier mit Weihbischof Josef Grünwald wurde das Farmhaus auf der youfarm der Öffentlichkeit vorgestellt und der Nutzung übergeben. Dort können Kinder und Jugendliche die Natur erleben und für sich selbst wertvolle Erfahrungen machen; das Farmhaus bietet Unterstand für Geräte, aber auch Räume für Schulklassen und Gruppen, die dann auch bei schlechtem Wetter oder im Winter die youfarm aufsuchen können. Zudem wird eine Tagesgruppe des Frère-Roger-Kinderzentrums die youfarm im Sinne eines "Grünen Klassenzimmers" nutzen können.
Der Schirmherr, Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, äußerte sich sehr dankbar und lobend über Handwerker, Planer, Ehrenamtliche und viele Unterstützer, die einen Beitrag zur Stadtgesellschaft geleistet und so das Farmhaus möglich gemacht haben. Er wies auch auf den eigentlichen Sinn des Vorhabens hin. "Das Gebäude ist nur die Hülle für das, was passiert. Wenn es auch nur gelingt, einigen den Weg zu weisen für ein gelingendes Leben, dann hat sich das alles zigfach gelohnt", so Gribl.

Für die KJF als Institution im Hintergrund, die über ihr Frère-Roger-Kinderzentrum die youfarm betreibt, dankte Direktor Markus Mayer den beteiligten Firmen und Partnern. "Von der breiten Unterstützung sind wir begeistert", so Mayer. Der Vorsitzende des Fördervereins für die youfarm, Prof. Klaus Meier, wies auf die Gemeinschaftsleistung vieler Helfer und Unterstützer hin. "Mehr als ein Drittel der Baukosten wurde von Firmen der Region gespendet", so Meier in seinen Dankesworten. Daneben haben auch verschiedene Institutionen Unterstützung geleistet. Der Bau des Farmhauses wäre ohne die Unterstützung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.