Angeklagter greift Justizbeamte an

Ein Angeklagter ist im Gerichtsgebäude ausgetickt und hat Beamte angegriffen. (Foto: Archiv)
Zu einem körperlichen Übergriff auf zwei Justizwachtmeister im Strafjustizgebäude in der Gögginger Straße ist es am Donnerstag gegen 9.25 Uhr gekommen.

Ein 34-jähriger Angeklagter brach dort möglicherweise aus medizinischen Gründen vor Beginn seiner Verhandlung im Gerichtssaal zusammen, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Einer zu Hilfe kommenden Justizwachtmeisterin versuchte der Mann unvermittelt einen Kopfstoß zu versetzen. Weitere Angriffe konnte die Beamtin mit Unterstützung eines Kollegen verhindern.

Beide Justizbeamten wurden durch die Angriffe des Angeklagten leicht verletzt. Der 34-Jährige wurde im Anschluss vom Rettungsdienst in das Klinikum Augsburg gebracht.

Gegen den Angeklagten wird nun wegen Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.