Augsburger Polizei stoppt 46-Jährigen: Mit drei Promille auf dem Fahrrad unterwegs

Mit fast drei Promille war am Mittwoch ein Radler unterwegs, bis ihn die Polizei stoppte. (Foto: Christoph Maschke / Symbolbild)

Ein Fahrradfaher ist am späten Mittwochabend einer Polizeistreife aufgefallen, der äußerst langsam und in Schlangenlinien auf der Hochfeldstraße unterwegs war.

Da der Mann außerdem keine Beleuchtung an seinem Fahrrad hatte, wurde er durch die Beamten Gegen 23.45 Uhr gebeten, am Fahrbahnrand anzuhalten. Beim Versuch von seinem Rad zu steigen, fiel der 46-Jährige dann fast um. Er konnte sich selbst kaum noch auf den Beinen halten, zudem konnte starker Alkoholgeruch festgestellt werden.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast drei Promille. Da der Mann selbst kaum noch gehen konnte, wurde sein Fahrrad an seine Wohnadresse in der Nähe geschoben, der Betrunkene selbst musste die Kollegen auf die Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen war der Mann wieder so sicher auf den Beinen, dass er den Heimweg antreten durfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.