Bombenfund an AWO-Kita in Göggingen - Kindergarten geschlossen

Erst am Montag fanden Kinder beim Spielen im Lech diese Stabbrandbombe. Am Mittwoch nun wurden Teile einer Brandstabbombe auf der Außenfläche der AWO-Kita Göggingen auf der Schafweide ausgebuddelt. (Symbolbild) (Foto: Polizeipräsidium Schwaben Nord)
Kiga-Kinder der AWO-Kita Göggingen haben Teile einer Brandstabbombe aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges ausgebuddelt. Das teilte die AWO am Mittwochnachmittag mit. Die Teile seien von der Polizei sichergestellt worden.

Die Kita am Waldmeisterweg wurde vorläufig geschlossen, so die Stadt Augsburg in einer Pressemitteilung. Die Stadt veranlasse nun eine Bodenuntersuchung aufgrund des Fundes der Brandstabbombe.

Die gefundenen beiden Teile, etwas größer als ein Kugelschreiber, wurden von der Feuerwehr als Teile einer Brandstabbombe identifiziert. Im zweiten Weltkrieg war es am Rande der Wertach im Stadtteil Göggingen zu Bombardierungen gekommen. Dies lasse sich anhand von altem Kartenmaterial nachvollziehen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.