Fall Schottdorf: Bundesgerichtshof bestätigt Freisprüche

Der Bundesgerichtshof hat am Mittwoch die Freisprüche der 9. Strafkammer des Landgerichts Augsburg im Fall des Laborarztes Bernd Schottdorf und dessen geschiedener Ehefrau bestätigt.

In dem Prozess um angeblich betrügerische Abrechnungen gegenüber den kassenärztlichen Vereinigungen hatte die 9. Strafkammer des Landgerichts Augsburg unter Vorsitz von Susanne Riedel-Mitterwieser die Angeklagten bereits am 13. Januar 2016 freigesprochen.

Hiergegen hatte die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt, die am Mittwochnachmittag vom Bundesgerichtshof verworfen wurde. Die Freisprüche sind damit rechtskräftig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.