Mehr als 14.000 Kinderpornos: Augsburger Amtsgericht verurteilt 52-Jährigen zu Bewährungsstrafe

Weil er mehr als 14 000 Kinderpornos auf seinem Rechner hatte, wurde ein 52-Jähriger vor dem Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. (Foto: 50028697_sebra-123rf.de)

Ein 52-Jähriger musste sich nun wegen des Besitzes von mehr als 14.000 Kinder- und Jugendpornos vor dem Augsburger Amtsgericht verantworten. Das Gericht verurteilte den Mann zu einer Bewährungsstrafe.



13.984 Kinderpornos und  641 Jugendpornos wurden bei einer Durchsuchung auf dem PC des Angeklagten gefunden. Hinzu kommen weitere 80 CDs mit Kinderpornos. Der 52-Jährige wurde daraufhin wegen des Besitzes und des Verschaffens von kinder- und jugendpornografischen Schriften angeklagt.

Wie das Augsburger Amtsgericht nun mitteilte, sei der Mann zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Zur Urteilsbegründung konnte das Gericht auf Nachfrage noch keine Angaben machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.