Motorradrowdys rasen über B17: Polizei sucht Zeugen

Mit 150 Stundenkilometer waren die Raser auf der B17 im Stadtbereich unterwegs. Das dortige Tempolimit: 60 Stundenkilometer.
Einer zivilen Video-Streife der Verkehrspolizeiinspektion Augsburg sind am Donnerstagabend, gegen 20:15 Uhr, auf der B17 zwei Krafträder Suzuki GSXR600 aufgefallen, die sich "teilweise grob verkehrswidrig beim Überholen" verhielten, so die Polizei in ihrem Pressebericht am Freitag. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit rasten sie auf Höhe Göggingen über die B17, in einem Bereich, in dem eigentlich Tempo 60 gilt.

Die Streife verfolgte beide mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn - teilweise mit über 150 Stundenkilometer. Auf Grund der Verkehrslage in der Gabelsberger Straße konnte einer der Kraftradfahrer, ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg, angehalten werden. Der zweite Kradfahrer konnte zwar zunächst entkommen, "dürfte aber dennoch zu ermitteln sein", so die Polizei.

Nun erwartet die Beteiligten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Nötigung im Straßenverkehr. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zur Fahrtstrecke und dem Fahrverhalten der beiden Kraftradfahrer geben können. Des Weiteren sollen sich mögliche Geschädigte oder durch die riskante Fahrweise gefährdete Verkehrsteilnehmer bei der Polizei Augsburg unter 0821/323-2010 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.