Polizei beendet Party: 50 Jugendliche ziehen pöbelnd durch Göggingen

Diese Geburtstagsparty in Göggingen wird eine 15-Jährige so schnell nicht vergessen: Die Polizei rückte am Samstag an und beendete die Feier, da die Gäste sich auch in fremden Gärten zu schaffen machten. (Foto: Janina Funk / Symbolbild)

Diese Geburtstagsparty in Göggingen wird eine 15-Jährige so schnell nicht vergessen: Die Polizei rückte am Samstag an und beendete die Feier, da die Gäste sich auch in fremden Gärten zu schaffen machten.

Gegen 19 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei verständigt, dass in der Wellenburger Straße Jugendliche umhergrölen und Sachen beschädigen würden. Vor Ort wurde in einem Einfamilienhaus eine Party festgestellt. Ein 20 Jahre alter Mann und ein 16-Jähriger richteten eine Geburtstagsparty für ein Mädchen aus, welches vergangene Woche 15 Jahre alt geworden war.

Dazu hat sich wohl auch eine nicht eingeladene und unerwünschte Gruppe eingefunden. Beim Eintreffen der ersten Polizeibeamten sprangen die meisten der jungen Leute davon und trieben sich im Bereich Wellenburger Straße, Miltenbergstraße, Radauangerstraße herum. Dabei überstiegen sie auch die Zäune zu Grundstücken, schlugen gegen Scheiben, grölten und pöbelten herum.

Insgesamt dürfte es sich laut Polizeibericht um 40 bis 50 junge Leute gehandelt haben. Die Party wurde beendet, das abbruchreife Haus geräumt. Die Polizei war mit zehn Streifenbesatzungen vor Ort und es dauerte bis nach 21.30 Uhr, bis sich die in Kleingruppen aufgeteilten Jugendlichen entfernt hatten. Dabei wurde auch eine Straßenbahn bis zum Königsplatz begleitet.

Die Polizeiinspektion Süd ermittelt wegen Verstößen gegen den Jugendschutz sowie zahlreichen kleineren Sachbeschädigungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.