Sexueller Übergriff auf dem Gögginger Frühlingsfest: Unbekannter zieht 17-Jährige ins Gebüsch

Eine 17-Jährige ist auf dem Gögginger Frühlingsfest von einem bislang unbekannten Täter sexuell belästigt worden. Die Polizei sucht Zeugen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Eine 17-jährige Augsburgerin ist am Samstag in den Abendstunden auf dem Gögginger Frühlingsfest sexuell belästigt worden.

Gegen 22.15 Uhr kam sie auf dem Festgelände mit einem ihr unbekannten jungen Mann ins Gespräch. Zusammen mit diesem Mann verließ die 17-Jährige gegen 22.30 Uhr das Festplatzgelände in Richtung Pfarrer-Bogner-Straße, wo es schließlich in einem Gebüsch gegen den Willen der Geschädigten zu sexuellen Handlungen kam.

Täter folgte Mädchen zurück aufs Frühlingsfest - Pärchen spricht ihn an

Nach einem kurzen Gerangel mit dem Unbekannten flüchtete die Frau zurück in Richtung Volksfestplatz. Der Unbekannte lief der Geschädigten noch ein kurzes Stück nach und wurde nach derzeitigen Erkenntnissen dabei von einem bislang unbekannten Pärchen angesprochen. Danach verliert sich die Spur des Mannes.


Sexueller Übergriff: Unbekannter trug Lederhose und Trachtenhemd

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Deutsch, circa 18 bis 24 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlanke Statur, kurze Haare (Farbe nicht näher bekannt), bekleidet mit Lederhose und Trachtenhemd (Farbe nicht näher bekannt).

Polizei Augsburg sucht Zeugen - und das unbekannte Pärchen

Hinweise erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg unter Telefon 0821/323-38 10. Von besonderer Bedeutung wäre hierbei die Aussage des unbekannten Paares, das

den Verdächtigen nach der Tat im Bereich der Pfarrer-Bogner-Straße angesprochen hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.