Täuschend echte Waffe: Dreharbeiten lösen Polizeieinsatz aus

Zwei junge Männer mit der Rückenaufschrift „Polizei“ auf ihren Jacken und sichtbar getragener Waffe kamen Gästen eines Schnellrestaurants in Göggingen am Mittwochabend verdächtig vor. (Foto: Christoph Maschke/Symbolbild)

Zwei junge Männer mit der Rückenaufschrift „Polizei“ auf ihren Jacken und sichtbar getragener Waffe kamen Gästen eines Schnellrestaurants in Göggingen am Mittwochabend verdächtig vor.

Bei der Kontrolle durch mehrere echte Polizeibeamte stellte sich schnell heraus, dass die falschen Polizisten im Rahmen ihres Studiums einen Film drehen. Der Besuch des Restaurants unabhängig der Dreharbeiten hat für einen der jungen Männer Konsequenzen. Gegen ihn wird wegen des Führens einer Anscheinswaffe ermittelt.
0
1 Kommentar
8
Tony Eisele aus Augsburg - City | 05.05.2016 | 12:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.