Wohnzimmerbrand im Dachgeschoss: Feuerwehr Augsburg im Univiertel im Einsatz

Über zwei Stunden war die Feuerwehr bei einem Wohnzimmerbrand im Einsatz. (Foto: Feuerwehr Augsburg)
Augsburg: Univiertel | Die Berufsfeuerwehr Augsburg war am Donnerstagabend bei einem Wohnzimmerbrand in der Professor-Messerschmitt-Straße im Univiertel im Einsatz. Ein 24-Jähriger hatte in seiner Wohnung verschmorten Plastikgeruch wahrgenommen und war so auf den Brand aufmerksam geworden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 20.10 Uhr schlugen Flammen aus dem Raum im Dachgeschoss des Hauses. Die Berufsfeuerwehr Augsburg alamierte daraufhin die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten, um Personen notfalls von außen retten zu können.

Der Bewohner konnte sich aber in Sicherheit bringen und schloss dabei die Wohnzimmertür, als er die Wohnung verließ. Zwei Atemschutzgeräteträger konnten den Brand dann schnell mit einem C-Druckluftschaumrohr löschen. Der Brand beschränkte sich nur auf das Wohnzimmer, ein Übergreifen auf die anderen Räume der Wohnung konnte durch den schnellen Einsatz verhindert werden, doch alle Räume waren nach dem Feuer stark gefüllt mit Brandrauch.

In der Wohnung waren mehrere Dutzend Reptilien in Terrarien untergebracht - sie waren aber bei dem Einsatz nicht in Gefahr. Durch einen Rauchschutzvorhang und einen Hochleistungslüfter konnten alle Bewohner des Hauses während der Löscharbeiten in ihren Wohnungen bleiben.

Die Berufsfeuerwehr Augsburg kontrollierte die Wohnung noch einmal gegen 22.30 Uhr mit der Wärmebildkamera. Der Schaden durch den Brand wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Als Brandursache konnte eine Plastikschale ausgemacht werden, die sich auf einer eingeschalteten Heizmatte im Wohnzimmer befand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.