Zimmerbrand: Augsburger Feuerwehr rettet drei Meerschweinchen

Die drei Meerschweinchen konnten aus der Wohnung gerettet und dem Tierarzt übergeben werden. (Foto: Eric Isselee123-rf.com/ Symbolbild)

Die Berufsfeuerwehr konnte am Mittwochmorgen drei Meerschweinchen aus einer brennenden Wohnung in der Friedberger Straße retten.

Gegen 5.10 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr Augsburg zu einem Zimmerbrand in die Friedberger Straße gerufen. Die Einsatzkräfte sahen bereits bei der Anfahrt Rauch aus einem Fenster im ersten Obergeschoß kommen und verhinderten ein weiteres Ausbreiten der giftigen Rauchgase in das Treppenhaus.

Zeitgleich sei die Brandbekämpfung und Personensuche durch zwei Trupps unter schwerem Atemschutz vorgenommen worden. Das Feuer habe mit einer Wärmebildkamera schnell gefunden werden und bekämpft werden können, so der Bericht der Feuerwehr.

In der Brandwohnung hielten sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen auf, jedoch wurden mehrere Haustiere Opfer der hochgiftigen Rauchgase. Drei Meerschweinchen konnten von den Atemschutztrupps gerettet werden und wurden anschließend zur weiteren Behandlung in die Obhut eines Tierarztes übergeben.

Ein Bewohner des Hauses wurde ambulant vom Rettungsdienst auf eine Rauchgasintoxikation untersucht, konnte jedoch schon an der Einsatzstelle wieder vom Rettungsdienst entlassen werden.

Im Laufe des Vormittags wurde die Einsatzstelle nochmals im Rahmen einer Brandnachschau von Kräften der Berufsfeuerwehr Augsburg mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Laut Feuerwehr können zur Brandursache und der Schadenshöhe zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.