Sprungbrett in den Beruf

Die Schüler konnten sich Workshops der Firmen aussuchen. Foto: pm


Im Zuge der Berufsorientierung fand vor Kurzem zum zweiten Mal für die 8. und 9. Klassen der Kerschensteiner-Schule ein Berufsinfo-Abend statt. Die Lehrerin für die Berufsorientierung, Jennifer Thüne, lud in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit insgesamt zwölf ortsansässige Firmen aus vielfältigen Berufsfeldern ein, die an diesem Abend ihre Ausbildungsberufe vorstellten.

Einige Firmen waren von der Organisation des Abends und den Schülern so angetan, dass sie direkt vor Ort erste Praktikumszusagen aussprachen und ihre Zusage für die Berufsinfomesse im nächsten Jahr ebenfalls schon zusicherten. Jennifer Thüne und Rektor Albert Kaps wollten vor allem auch die Eltern mit ins Boot nehmen: "Die Eltern sind ein wichtiger Bestandteil. Sie sollen an diesem Abend ihre Kinder unterstützen, schließlich müssen auch sie den Ausbildungsvertrag unterschreiben," betonte Albert Kaps.

Die Schüler konnten sich zwei Workshops der Firmen aussuchen, um so direkt mit den Ausbildungsverantwortlichen in Kontakt zu treten und ein offenes Gespräch zu führen. "So haben die Jugendlichen aus erster Hand erfahren, welche Voraussetzungen oder Fertigkeiten für diesen Beruf notwendig sind.," erklärte Jennifer Thüne. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.