Neue Vorsitzende der Frauen-Union Bobingen

Jaqueline Staudacher (rechts, hier im Gespräch mit CSU-Ortsvorsitzende Miriam Streit) ist die neue Ortsvorsitzende der Frauen-Union Bobingen/Großaitingen. Foto: Johanna Albrecht

Bobingen: Die Frauen-Union Bobingen-Großaitingen hat eine neue Vorsitzende. Jacqueline Staudacher hat den Ortsvorsitz im Frauenpolitischen Verband der CSU von ihrer langjährigen Vorgängerin Agnes Seidl übernommen.



Staudacher ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Die gelernte Augenoptikerin arbeitet seit Ende ihrer Erziehungszeit im kunststoffverarbeitenden Betrieb ihres Mannes hier Bobingen. Mit ihren studierenden Töchtern hat auch sie noch einmal ein Studium begonnen und schreibt zurzeit ihre Bachelorarbeit in Ethnologie. „

"Ich war schon immer ein politisch interessierter Mensch. Meine politischen Vorbilder sind Angela Merkel, Ursula von der Leyen und Ilse Aigner“", erzählt Staudacher bei ihrer Vorstellung. „"Dieses Amt übernehme ich gerne, weil ich finde, dass Frauen in der Politik immer noch nicht gut genug vertreten sind. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass in der Politik die Interessen von Frauen noch besser vertreten werden."“

Stadträtin Elisabeth König, CSU-Ortsvorsitzende Miriam Streit und FU-Kreisvorsitzende Marion Kehlenbach hießen die neue FU-Ortsvorsitzende Willkommen. "„Ich freue mich für den Ortsverband, dass es so motivierend weiter geht und ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Kreisverband“", so Kehlenbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.