FC Augsburg: Bircks hört auf, Brauereichef übernimmt

Wechsel in der Geschäftsführung: Peter Bircks (hier mit Finanzreferentin Eva Weber) hört auf, der ehemalige Salzburger Brauereichef Robert Schraml übernimmt. (Foto: David Libossek)
Nach der Saison und somit zum neuen Geschäftsjahr des FC Augsburg wird es einen Wechsel in der Geschäftsführung geben. Das hat der Verein heute angekündigt. Peter Bircks, aktuell Geschäftsführer für den Bereich Marketing, wird seinen auslaufenden Vertrag auf eigenen Wunsch nicht verlängern und in den Aufsichtsrat des FC Augsburg wechseln.

„Peter Bircks war vor seiner Tätigkeit als Geschäftsführer schon Jahrzehnte ehrenamtlich im Verein tätig und hat sich sehr um unseren FCA verdient gemacht. Dafür gilt ihm unser großer Dank“, lässt sich FCA-Präsident Klaus Hofmann in der Pressemitteilung vom Freitag zitieren. „Wir freuen uns, dass er nun ebenfalls auf ehrenamtlicher Basis im Aufsichtsrat sein Engagement einbringt."

„Ich habe in der operativen Geschäftsführung fünf spannende Jahre erlebt, in der wir große Erfolge gefeiert haben. Auf Anraten meiner Ärzte und in Anbetracht der Tatsache, dass ich heuer 65 Jahre alt werde, sehe ich es als idealen Zeitpunkt an, die Stabübergabe zu vollziehen“, begründet Peter Bircks seinen Schritt.

Als neuen Geschäftsführer fungiert ab Juli Robert Schraml, der nach fast 15 Jahren als Geschäftsführer der Stiegl-Brauerei in Salzburg aussteigt, um sich "der neuen Herausforderung beim FCA zu stellen", heißt es in der Mitteilung. Beim FCA wird der 51-jährige Schraml die Bereiche Marketing und Vertrieb verantworten.

„Mit Robert Schraml gewinnen wir einen absoluten Fachmann für den FCA, der mit viel Leidenschaft und Engagement unseren FCA voranbringen möchte. Ich bin überzeugt, dass wir mit ihm, Stefan Reuter und Michael Ströll in der Geschäftsführung sehr gut aufgestellt sind und die Verantwortungsbereiche optimal aufgeteilt haben“, schwärmt FCA-Präsident Hofmann in der Pressemeldung des FC Augsburg.

„Ich empfinde die Arbeit bei einem ambitionierten Fußballverein als sehr spannend und reizvoll. Daher habe ich mich für den Wechsel entschieden, weil ich mich dieser neuen Aufgabe gerne stelle“, wird Schraml zitiert. „Ich möchte mit meiner langjährigen Erfahrung gemeinsam mit meinen Geschäftsführer Kollegen Stefan Reuter und Michael Ströll dazu beitragen, den FC Augsburg weiterzuentwickeln.“ (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.