FC Augsburg U19: Sichert sich das Team am Samstag den Meistertitel und steigt auf?

Mit Spannung erwartet die Nachwuchsabteilung des FC Augsburg das kommende Wochenende. Läuft alles nach Plan, kann der FCA am Samstag, 30 April, feiern, denn die U19 würde mit einem Sieg gegen Wacker Burghausen die frühzeitige Meisterschaft sichern und eine Spielklasse höher aufsteigen.

"Es ist wichtig, dass wir so weiter machen, wie bisher. Wenn wir am Samstag eine gute Leistung auf den Platz bekommen, werden wir gegen Wacker Burghausen gewinnen. Wir werden uns aber nicht anders auf dieses Spiel vorbereiten als sonst", ist U19-Trainer Alexander Frankenberger vor dem Spiel um Lockerheit bemüht.

Besonderen Druck hat der FCA ohnehin nicht - die Fuggerstädter befinden sich in einer komfortablen Situation: Sie können sich mit einem Sieg gegen Wacker Burghausen vor heimischer Kulisse nach nur einem Jahr wieder aus der Bayernliga verabschieden (Anpfiff ist um 13.00 Uhr). Sollte es am Samstag aber nicht mit den drei Punkten klappen, haben die Frankenberger-Schützlinge noch zwei weitere Chancen. "An sich gilt natürlich: Je früher wir aufsteigen, desto besser. Wichtig ist nur, dass wir den Aufstieg schaffen. Die gesamte Mannschaft ist die gesamte Saison über sehr fokussiert und stets konzentriert aufgetreten, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen. Jetzt stehen wir kurz vor der Erfüllung unseres Zieles. Die Spieler strahlen eine große Vorfreude auf Samstag aus", so der 29-Jährige.

Dabei sah es gerade nach der Hinrunde so aus, als würde sich die Meisterschaft in der Bayernliga erst ganz zum Schluss entscheiden. Damals lagen der FCA und sein ärgster Konkurrent - die SpVgg Unterhaching - noch punktgleich an der Tabellenspitze. Zu diesem Zeitpunkt hätte wohl kaum einer gedacht, dass die Rot-Grün-Weißen nun drei Spieltage vor Schluss sieben Punkte Vorsprung haben. "Unterhaching spielt eine hervorragende Saison, sie punkten ähnlich konstant wie wir - dementsprechend ist es über den gesamten Saisonverlauf hinweg gesehen ein spannendes Duell um die Meisterschaft. Die aktuell sehr gute Ausgangsposition haben wir uns hart erarbeitet", lässt Frankenberger die Saison Revue passieren.

Das Trainer-Team kann nun also mit ihrer Mannschaften eine nahezu perfekte (das Team musste bisher nur eine Niederlage und kein Unentschieden einstecken) Saison krönen. Dieser Erfolg hat nicht nur für die Mannschaft, sondern auch für den gesamten Verein FC Augsburg einen großen Stellenwert. "Unser Ziel ist es mit allen Mannschaften in den höchsten Ligen vertreten zu sein, um eine optimale Ausbildung zu garantieren und da zählt natürlich die U19 in der Bundesliga zu", erklärt der Cheftrainer Nachwuchs Manuel Baum.

Dass die U19 ihr Ziel erreicht, davon ist beim FCA jeder überzeugt. Trotzdem warnt Frankenberger vor Übermut, so wurde im Vorfeld keine Meisterfeier geplant. "Spontane Feiern sind doch eh die schönsten", so der potenzielle Meistertrainer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.